Richtplanrevision 2020_2021

E-Mitwirkung Richtplanrevision

Für die Richtplanrevision wurde ein Mitwirkungsverfahren in elektronischer Form lanciert. Mit dieser digitalen Mitwirkung stärkt der Gemeinderat den Dialog mit der Bevölkerung und erhöht die Akzeptanz und Planungssicherheit bei der Richtplanrevision, da alle Anspruchsgruppen frühzeitig einbezogen werden können. 

Das Mitwirkungsverfahren dauert vom 7. November 2020 bis 31. Dezember 2020. Nutzen Sie die Möglichkeit der E-Mitwirkung - wir danken für Ihre Antworten.

Was ist ein kommunaler Richtplan

Der kommunale Richtplan …

  • ist eine Leitlinie zur Darstellung der gewünschten Entwicklung,
  • ist eine "Navigationshilfe" für die Behörde
  • schafft Planungssicherheit für Einwohner*innen und Grundeigentümer*innen

Der kommunale Richtplan …

  • zeigt die künftige Siedlungsentwicklung,
  • stimmt Siedlung, Verkehr und Freiräume aufeinander ab,
  • setzt Ziele in den Bereichen Siedlung, Verkehr, Landschaft, Umwelt und Klima, Ver- und Entsorgung sowie öffentliche Bauten und Anlagen

Wie wirkt der kommunale Richtplan

Der kommunale Richtplan …

  • ist für die Behörden von Bettingen und Basel-Stadt verbindlich,
  • ist für Grundeigentümer*innen nicht verbindlich
  • wird vom Gemeinderat beschlossen und vom Regierungsrat genehmigt.

Der kommunale Richtplan wird umgesetzt …

  • im Zonenplan,
  • in Bebauungsplänen,
  • in Gemeinderatsbeschlüssen,
  • sowie in weiteren Planungen der Gemeinde.